Qualitätsüberwacher bewegen sich in technischer und rechtlicher Hinsicht in einem von Besonderheiten geprägten Tätigkeitsfeld.

Diese resultieren zum einen bereits aus ihrer Funktion als „zusätzlicher Kontrollinstanz“, zum anderen jedoch aus der Vielfalt potenziell „überwachungsrelevanter“ Leistungen und Schnittstellen.

Der rechtliche Teil der Veranstaltung bündelt die wesentlichen vertrags- und haftungsrechtlichen Aspekte bei baubegleitender Qualitätsüberwachung. Ziel ist die Vermittlung praxistauglicher Grundlagen für deren rechtssichere Durchführung im Auftrag des Bauherrn sowie die eigene Vertragsgestaltung – denn es gilt Rechte und Risiken von Auftraggebern ebenso zu wahren wie eigene Rechtspositionen zu (er)kennen und zu sichern.

Der technische Teil vermittelt praktische Hinweise bei der Durchführung baubegleitender Qualitätsüberwachungsmaßnahmen. Es werden gesondert überwachungsbedürftige Ausführungen dargestellt und die Grundlagen, die zur Überwachung dienen, erörtert.

Darüber hinaus werden Hinweise gegeben wie baubegleitende Qualitätsüberwachungsmaßnahmen organisatorisch in eine Gesamtbaumaßnahme eingebunden werden.

 

Inhalte Recht

  • Rechtliche Einordnung von Leistungen der baubegleitenden Qualitätsüberwachung (BQÜ) – Werk- oder Dienstvertrag?
  • Haftungsrisiko Stichprobenkontrollen - Umfang von Kontrollpflichten – Abgrenzung zur Objektüberwachung
  • Grundlagen Mangelbegriff
  • Aspekte der Mängelhaftung bei BQÜ – Prüfinhalt,- umfang,-tiefe?
  • Rechtliche Anforderungen bei Überprüfung von Planung und/ oder Ausführung
  • Dreh- und Angelpunkt: Dokumentation
  • Gesamtschuldnerische Haftungsrisiken – Fallkonstellationen bei BQÜ
  • Regelungsbedarfe bei baubegleitender Qualitätsüberwachung
  • Haftungskontrolle durch Vertragsgestaltung

Inhalte Technik

Organisation der BQÜ

  • Voraussetzungen der Projektsteuerung für eine erfolgreiche baubegleitende
  • Qualitätsüberwachung
  • Organisation und Workflow der Planungsprüfung
  • Organisation und Workflow der Bauüberwachung

Durchführung der Baubegleitenden Qualitätsüberwachung

  • Notwendige Inhalte technischer Grundlagen für die Überwachung
  • Überwachungsbedürftige Ausführungen bei energetischen Sanierungen
  • Organisation der Abläufe der Überwachung


Zeitlicher Ablauf:
09:00 - 10:30 Uhr Web-Seminar
10:30 - 10:45 Uhr Pause
10:45 - 12:15 Uhr Web-Seminar
12:15 - 13:15 Uhr Pause
13:15 - 14:45 Uhr Web-Seminar
14:45 - 15:00 Uhr Pause
15:00 - 16:30 Uhr Web-Seminar

Die reine Seminarzeit beträgt 6 Stunden.

Onlineanmeldung (extern) Faxanmeldung


Sie erhalten zeitnah vor dem Beginn des Web-Seminars von der BVS Akademie (akademie​[at]​bvs-ev.de) Ihre Teilnahmeunterlagen sowie einen Einladungslink zum Web-Seminar. Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam Ordner.

Im Nachgang erhalten Sie Ihre Rechnung, welche innerhalb von 14 Tagen zahlbar ist sowie eine Teilnahmebestätigung über das Web-Seminar.


*Melden sich zwei Personen eines Unternehmens, dessen Inhaber/in Mitglied des BVS e.V. ist, an, zahlt die zweite Person ebenfalls den Mitgliederpreis. Ab der dritten Anmeldung aus demselben Unternehmen wird der Teilnahmepreis für Gäste berechnet.

Seminarbeitrag steuerfrei nach § 4 Nr. 22 a UStG

Teilnahmepreise Preis
Mitgliederpreis
€ 250,00
Gästepreis
€ 350,00

Eckdaten des Seminars

Datum
01.10.2021
Zeit
09:00 – 16:30 h
Ihr Dozent
Helge-Lorenz Ubbelohde, IGU Ingenieur- & Sachverständigengesellschaft

Dipl.-Ing., Beratender Ingenieur

von der IHK zu Berlin öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Schäden an Gebäuden

Bundesfachbereichsleiter BAU des Bundesverbands der öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen e. V.

Ihre Dozentin
Rechtsanwältin Elke Schmitz, Kanzlei Schmitz, Bremen

Rechtsanwältin Elke Schmitz berät und vertritt im Bereich des privaten Baurechts. Tätigkeitsschwerpunkte sind hier die baubegleitende Rechtsberatung sowie die außergerichtliche Verhandlungs- und Konfliktbegleitung. Als Fachreferentin führt die Autorin für Kammern und sonstige Weiterbildungsinstitutionen bundesweit juristische als auch interdisziplinäre Veranstaltungen  zur Förderung des Dialogs »Technik + Recht« durch.

Ort
Web-Seminar
Zahlungsart
  • Rechnung
Veranstalter